phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
Vegan Challenge

Fast Food am Morgen

Von Fruktonautin | Am 13. April 2013
Kategorien: Phenomenelle Vegan Challenge | Mit 1 Kommentar

Morgens muss es einfach schnell gehen. Mein ursprünglicher Vorsatz Attilas Frühstücksvorschläge auszuprobieren hat nach einem
Morgen seine Koffer gepackt und das Land verlassen. Meine Gehirnzellen stehen um 8 Uhr auf und nicht wie der Rest um 6.30 Uhr. Aber vegan ist grossgeschrieben die Tage – daher gibt es morgens Haferflocken mit Leinsamen gemischt. Wie heute manchmal ergänzt mit Trockenfrüchten und Kokosfocken. Dazu Hafermilch oder Sojajoghurt. Ich habe es erst mit gefrorenen Früchten versucht, aber selbst nach meinem Badaufenthalt ist es dann noch zu kalt. Dazu Matchatee. Sättigt, ist gesund. Der Tag kann beginnen.

Fast Food am Morgen

Fruktonautin

Vorkenntnisse: “Vegan for fit” gelesen, ansonsten als Teilzeitvegetarierin eher dürftige Vorkenntnisse
Erwartungen: Meinem Körper etwas Gutes zu tun. Spass. Ausgefallene Gerichte. Herauszufinden ob ich als Veganerin überleben kann.

Mehr Artikel von Fruktonautin

Vegan Challenge

Ein Kommentar

  1. Claudia Harthun13. April 2013 um 16:57Antworten

    Also ich bereite mir das Müsli in 4-facher Menge vor und teile es in Frühstücksbeuteln auf. So habe ich jeden Morgen meine Portion Müsli fertig. Das TK Obst hole ich bereits am Vorabend raus. Bis morgens ist alles aufgetaut. Hirse lässt sich wunderbar abends vorkochen. Da nehme ich die kleine aus China (bei DM). Die muss nur 10 Min. kochen. Alles keine Hexerei. ;)

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Folge uns bei Facebook!