phenomenelle

Vegan Challenge

Vegan Challenge

Fast Food am Morgen

Morgens muss es einfach schnell gehen. Mein ursprünglicher Vorsatz Attilas Frühstücksvorschläge auszuprobieren hat nach einem
Morgen seine Koffer gepackt und das Land verlassen. Meine Gehirnzellen stehen um 8 Uhr auf und nicht wie der Rest um 6.30 Uhr. Aber vegan ist grossgeschrieben die Tage – daher gibt es morgens Haferflocken mit Leinsamen gemischt. Wie heute manchmal ergänzt mit Trockenfrüchten und Kokosfocken. Dazu Hafermilch oder Sojajoghurt. Ich habe es erst mit gefrorenen Früchten versucht, aber selbst nach meinem Badaufenthalt ist es dann noch zu kalt. Dazu Matchatee. Sättigt, ist gesund. Der Tag kann beginnen.

Fast Food am Morgen

Vegan Challenge

One thought on “Fast Food am Morgen”

  1. Claudia Harthun sagt:

    Also ich bereite mir das Müsli in 4-facher Menge vor und teile es in Frühstücksbeuteln auf. So habe ich jeden Morgen meine Portion Müsli fertig. Das TK Obst hole ich bereits am Vorabend raus. Bis morgens ist alles aufgetaut. Hirse lässt sich wunderbar abends vorkochen. Da nehme ich die kleine aus China (bei DM). Die muss nur 10 Min. kochen. Alles keine Hexerei. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 27. Januar bis zum 9. Februar 2024
  • Radiotipp: Die Linguistin Luise F. Pusch im Gespräch
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur