phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Dusty – von der Szene-Barbesitzerin zur Yogalehrerin

Von redaktionelle | Am 15. März 2016
Kategorien: Gesundheit, informelle, Sport | Mit 0 Kommentaren

Yoga – Dusty und Lisa beim Drehsitz, ©YogaVidya

Kooperationsartikel mit YogaVidya und Gewinnspiel

Dusty Wenk, 38, ist Yogalehrerin und ist Co-Teamleiterin der größten vegetarischen Küche Deutschlands. Wo kann man das so spielerisch unter einen Hut bringen? Bei Yoga Vidya in Bad Meinberg. Dabei handelt es sich um die größte deutsche spirituelle Gemeinschaft und Europas größtes Seminarhaus für Yoga und Ayurveda.

YogaVidya Zentrum Bad WeinbergDer gemeinnützige Verein Yoga Vidya e.V. hat sich als Ziel gesetzt, Menschen an Yoga, Spiritualität und verwandte Gesundheitsthemen heranzuführen. In deutschlandweit insgesamt vier Ashrams, also Yoga-Seminarhäusern, hast du die Möglichkeit, Yoga Urlaub zu machen und in Yoga hineinzuschnuppern, aber auch aus einem reichhaltigen Seminarangebot mit etwa 1.500 Themen zu wählen sowie an Ausbildungen und Fortbildungen teilzunehmen.

Für den ganzheitlichen Yogaweg ist der Ashram in Bad Meinberg genau der richtige Ort. Für alle, die Yoga nur mit Körperübungen in Verbindung bringen, werden überrascht sein, dass Yoga das gesamte Leben durchzieht. Zwei Autostunden entfernt von Köln, in der Nähe von Paderborn, kannst du für einige Tage oder eine ganze Zeit in die indische Ashramatmosphäre eintauchen, ohne eine lange Flugreise in Kauf nehmen zu müssen. Du wirst sehen, hier geht es ganz und gar nicht klösterlich zu, sondern bunt und lebendig.

Die Küche ist das Herz des Ashrams

Ein alter Yoga-Spruch weiß: “Die Küche ist das Herz des Ashrams“. Dusty als stellvertretende Teamleiterin der Küche verkörpert dies mit ihrer herzlichen und feurigen Art. Selbst lesbisch, hat sie sich das Ziel gesetzt, mit ihren Seminaren vor allem auch Schwule und Lesben zu erreichen. Sie hält die Community für sehr spirituell und möchte mit ihren Yogaseminaren eine erste Anlaufstelle als Einstieg in die bunte und facettenreiche Yogawelt bieten!

Im Yoga Vidya Blog kannst du hier ein ausführliches Interview mit Dusty lesen. Von der Barbesitzerin, zur Clubbesitzerin, zur Menschenrechtsaktivistin in den Vereinigten Staaten und Gründerin einer privaten Hilfsorganisation für sozial Benachteiligte und Obdachlose bis hin zur Yogalehrerin hat Dusty schon so einiges erlebt. Hier ein kleiner Einblick in ihre Motivation:

Warum willst du speziell Schwule und Lesben für den spirituellen Weg und für Yoga motivieren?

DustyMeditation01Von der spirituellen Sicht aus betrachtet, bin ich sicherlich nicht ohne Grund lesbisch. Keiner von uns Homosexuellen ist dies einfach aus einer Laune der Natur heraus. Ich bin überzeugt, dass Schwule und Lesben mit ihrem Anderssein eine ganz besondere Mission haben und karmisch dazu verpflichtet sind, die Welt mit unserem Anderssein zu inspirieren, etwas bunter zu machen und starre, eingefahrene Systeme zu verändern. Yoga ist genial, um bei sich selbst anzufangen, starre Muster aufzulösen; positiv zu werden, bewusst zu werden.

 

Was möchtest du den Menschen bei deinen Seminaren mitgeben?

Mein Leben ist durchzogen von dem Wunsch, etwas verändern, optimieren zu wollen. Ich bin in meinem Leben so lange angeeckt, bis ich merkte, dass ich zunächst meinen Blickwinkel ändern musste. Es liegt nicht an den äußeren Umständen, wie es uns geht und wie wir die Welt wahrnehmen, sondern an der inneren Einstellung. Früher wollte ich die Welt verändern, jetzt will ich möglichst vielen Menschen die Augen dafür öffnen, wie perfekt sie bereits ist. Auch wenn mir bewusst ist, wie unglaublich dies in Anbetracht der Lage in der Welt klingt. Dem ist aber so und darauf gehe ich gerne näher in meinen Yoga Seminaren ein. Ich zähle mich selbst zu der Gruppierung der Sacred Activists – als Aktivistin mit göttlicher Führung, die gerne hilft, auch anderen ihre Göttlichkeit zu zeigen. Ich möchte in meinen Yoga Seminaren die Teilnehmer dort abholen, wo sie gerade stehen, und auf ihre individuellen Bedürfnisse eingehen.

Keine Scheu also, wenn du Yoga – Neuling bist und du bisher noch etwas Berührungsängste mit Yoga hattest. Ich verstehe dich! Natürlich wirst du auch auf deine Kosten kommen, wenn du schon länger praktizierst und intensiver in den Yogaweg eintauchen möchtest.

Besuche Dustys Seminare!

  • 10.04.2016-15.04.2016: Yoga und Meditation Intensiv-Praxis
  • 22.04.2016-24.04.2016: Yoga und Meditation Aufbauseminar
  • 15.05.2016- 20.05.2016: Yoga und Meditation Intensiv-Praxis
  • 10.06.2016- 12.06.2016: Yoga und Meditation Aufbauseminar

Wir verlosen auch einen Seminarplatz!

Beantworte dazu die folgende Frage:

Wie hieß Dustys erste Szenebar, mit der sie den Traum hatte, eine Million zu verdienen, um die Menschheit zu retten? ;)

Die Antwort findest du im Yoga Vidya Blog im ausführlichen Interview mit Dusty.

Schick deine Antwort bis zum 31. März 2016 an onlinemarketing@yoga-vidya.de mit der Angabe, an welchem Seminar du teilnehmen möchtest!

Gerne kannst du Dusty auch direkt über ihre Facebook Seite kontaktieren:
facebook.com/dustywenk

redaktionelle

Die Welt mit einem lesbischen Blick betrachten, phenomenelles aus der Welt der lesbischen Interessen aufgreifen und begreifen, das ist der Hauptfokus der Redaktion.

Mehr Artikel von redaktionelle

Schlagwörter: , , , , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle Videos

The Lesbian Theory

Webserie - Spanien 2016

In der neuen spanischen Webserie “The Lesbian Theory” erlebt die junge Macarena die allzu bekannten Hochs und Tiefs des lesbischen Liebeslebens. Pride
<<< mehr lest ihr hier >>>
Landeskoordination Anti-Gewalt-Arbeit
Anzeige Landeskoordination Anti-Gewalt-Arbeit NRW
terminelle

KONGRESS 20 JAHRE LAG LESBEN IN NRW

Vor 20 Jahren haben in Dortmund am 7. 9.1996 lesbische Gruppen und Vereine sich zur Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossen.
Anlässlich des 20-jährigen Bestehens erwartet die Teilnehmer_innen ein abwechslungsreicher Tag mit einem vielseitigen Programm

24.9.2016 – 11 Uhr bis 18 Uhr – Ruhrturm, Essen

<<< mehr lest ihr hier >>>
--------------------------------------------------------------------------------------

CSD SaarLorLux 2016 Saarbrücken

Der grenzüberschreitende Christopher Street Day SaarLorLux in Saarbrücken steigt in diesem Jahr vom 22. bis zum 24. Juli 2016 unter dem Motto VIELFALT LIEBEN.

22.-24.7.2016 – Mainzer Strasse, Saarbrücken

<<< mehr lest ihr hier >>>
--------------------------------------------------------------------------------------

CSD Duisburg 2016

Der CSD 2016 findet in Duisburg am 23.07.2016 auf dem König-Heinrich-Platz statt

23.7.2016 – 12:00 Uhr bis 21:00 Uhr – König-Heinrich-Platz – Duisburg

<<< mehr lest ihr hier >>>
--------------------------------------------------------------------------------------

CSD Mainz – Sommerschwüle 2016

Die Demo – Für geschlechtliche, sexuelle und familiäre Vielfalt!

23.7.2016 – 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr – Gutenbergplatz, Mainz

<<< mehr lest ihr hier >>>
--------------------------------------------------------------------------------------

CSD Berlin 2016

Mit einem radikalen Motto geht der 38. CSD Berlin in diesem Wahljahr auf die Straße: “Danke für nix”. Trotz vieler Errungenschaften sind wir von einer echten Gleichstellung noch weit entfernt.

23.7.2016 – ab 12:00 Uhr – Brandenburger Tor, Berlin, Mainz

<<< mehr lest ihr hier >>>

Kalender
<< Jul 2016 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Folge uns bei Facebook!
LAG Lesben Kongress
LAG Lesben NRW Kongress
LAG Lesben in NRW
LAG Lesben Engagiere Dich
Bundesstiftung Magnus Hirschfeld
BMH Stiftung Förderanträge Lesben