phenomenelle

Allgemein

LITFEST homochrom

Gesucht: Die Phenomenelle des Jahres 2013

Welche Frau hat Euch in diesem Jahr so beeindruckt, dass wir sie zur Phenomenelle des Jahres 2013 küren sollten?

Wer mitmacht, kann schöne Dinge gewinnen!

Hier sind ein paar spontane Vorschläge aus dem Redaktionsteam:
  • Edie Windsor, die 83-jährige Dame, die dieses Jahr Geschichte geschrieben hat mit Windsor vs. USA. (http://poy.time.com/2013/12/11/runner-up-edith-windsor-the-unlikely-activist/)
  • Alison Bechtel,  weil ihre Kunst speziell für Lesben ist und weil sich jede Lesbe darüber freut. Und aus aktuellem Anlass: weil der Bechdel-Test in diesem Jahr endlich erstmals höhere Anerkennung fand.
  • Elena Katharina Sohn, weil sie für mich die herausragendste Erfindung unserer Zeit gemacht hat: Die Liebeskümmerer gegründet und in diesem Jahr ein Buch geschrieben, das tröstet und einfach wichtig ist
  • Malala Yousafzai, weil sie ihr Leben riskierte für das Recht von Mädchen auf Bildung
  • Doris Lessing, weil sie eine so irre kluge Frau war, eine wahre Heldin meiner Jugend und weil auf dieses Jahr ihr Todestag fällt.

Euer Votum für eine eigene oder eine unserer Kandidatinnen werden bis zum 31. Dezember entgegengenommen (redaktionelle@phenomenelle.de), bitte in der Mail den Namen der Kandidatin im Text eingeben und darunter Eure Postadresse, damit ein eventueller Gewinn auch sofort ankommt. Vorschläge, die auch die anderen sehen sollen, können gern über die Kommentarfunktion gemacht werden. Aber immer bitte schön mit einer kurzen Begründung. Es *muss* übrigens keine Lesbe sein.

Viel Glück!

Kleiner Blick auf ein paar Preise

Kurzer Blick auf ein paar Preise

Und das haben wir alles zu verlosen unter den Einsendenden:

2 x je einen aktuellen Ariadne-Krimi (Danke an Ariadne!)
2 x je eine DVD „The Mermaids“,  2 x je eine DVD  „Lady Pochoir“ (Danke an Sistas Inspiration!),
je 3 x eine DVD „Mosquita und Mari“ (Danke an Salzgeber!)
je 2 x einen Gutschein in Höhe von 25,-Euro von NJULEZZ (Danke an Njulezz!)
je 1 Buch vom Ulrike Helmer Verlag: „Antipasti und eine Prise Schuld“, „Caretta“, „Wir werden niemals darüber reden“ (Danke an Ulrike Helmer!)
2 x je ein aktuelles Buch von Krug & Schadenberg (Danke, Krug & Schadenberg!)
3 x je ein aktuelles Buch vom Querverlag (Danke, Querverlag!)
1 DVD „Sexual Tension 2 – Violetas“ (Danke an Pro Fun!)

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Teilnahme nur für Personen ab 16 Jahren, der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2013, soviel Zeit muss sein 😉

 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige LITfest homochrom 06.–08.08.2021

visuelle

  • Fernsehinfos vom 18.06. bis zum 01.07.2022
  • Fernsehinfos vom 04. bis zum 17. Juni 2022
  • Buchtipp: Daniela Schenk: Mein Herz ist wie das Meer
  • Buchtipp: Elke Weigel – „Wind der Freiheit“
  • Buchtipp: „Riss in der Zeit“ von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre „Krug & Schadenberg“
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: „Call My Agent“ – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling „Ein anderer Morgen“
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • „Here come the aliens“ – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield „Deeper“
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie „Call My Agent“ – mit lesbischer Hauptfigur