phenomenelle

informelle

SÜT Köln

euroLESBOpride in Marseille 2013

EuroLESBOprideLesbenpower in Frankreich

Vom 10.bis 20. Juli findet in Marseille (Frankreich) der diesjährige Europride statt. In dessen Rahmen soll ganz wie in Köln der WomenPride eine eigene Veranstaltungsreihe von und für Frauen statt finden.

Dazu gibt es folgende Pressemitteilung:
Vom 10. bis zum 20. Juli findet die EuroLESBOpride in Marseille (Frankreich) statt. Das erste Mal wird der Europride einen 100 % lesbischen Programmteil vorschlagen: die EuroLESBOpride, die durch den Lesbenverein « Centre Evolutif Lilith » in Marseille organisiert wird.

  • Ein umfangreiches Programm von Lesben und für Lesben veranstaltet (lesbisches Dorf, Workshops, Diskussionen, Filme, Konzerte, Fest…).
  • Zwei Tage werden der Begegnung aller südeuropäischen Lesbenvereine gewidmet. Wenn ihr als lesbische Organisation daran teilnehmen wollt, sollt ihr uns das anhängige Formular senden.

Ihr seid als Gäste willkommen. Wir bräuchten auch ehrenamtlich Tätige zum übersetzen oder für einfache Aufgaben. Ihr könnt auch als lesbische Organisation an der EuroLESBOpride teilnehmen. Es wäre auch sehr nützlich, diese Informationen durch eure Netzwerke und unter euren Freunden zu verbreiten. Alle Lesben sollen wissen, dass die EuroLESBOpride stattfindet.

Das Programm und die Flugblätter stehen zu eurer Verfügung auf Deutsch auf http://celmrs.free.fr/.
Aber die euroLESBOpride ist auch einfach das Vergnügen, sich miteinander zu unterhalten, zusammen zu lachen, zu tanzen, zu schwimmen, wandern zu gehen…

Das zehntägige Programm der euroLESBOpride ist kulturell, freundlich, festlich, sportlich, und militant. Zwei Tage werden dem Treffen südeuropäisch lesbischen Organisationen gewidmet sein, um sich besser kennenzulernen, Netzwerke für den Austausch und die Solidarität herzustellen, insbesondere für alle, die ihre Länder meiden müssen, weil sie dort verfolgt werden.

Die euroLESBOpride ist für alle Lesben und Freundinnen, die es schätzen, einige Tage nur unter Frauen zu sein. Diese umgekehrte Diskriminierung ist notwendig, um Kräfte zu tanken, sich gegenseitig zu unterstützen, um unsere Kultur und Geschichte zu übermitteln und unsere Galionsfiguren besser kennenzulernen.

Centre Evolutif Lilith – Lesbiennes en Marche – Marseille
Das CEL ist ein lesbischer, feministischer Verein, 1990 gegründet, der ca. 200 Mitfrauen hat. Wir bieten das ganze Jahr freundliche, militante, sportliche Aktivitäten und Feste an. Wir kämpfen gegen Diskriminierung, Extremismus und Fundamentalismus. Wir setzen uns insbesondere für gleiche Rechte und gegen die Lesbenfeindlichkeit ein. Der Verein ist Mitgründer und Mitglied der LesbenKoordination Frankreich. Er ist Mitglied des Kollektivs 13 für die Rechte der Frauen.

CEL, Cité des associations, BP 244, 93 La Canebière 13001 Marseille
Mail : celmrs@gmail.com Site : http://celmrs.free.fr Tél : 0033 (0)6 99 55 06 02

Weiter Infos (auch in Deutsch):
http://celmrs.free.fr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige


Anzeige Plan International: Bildung macht Mädchen stark!

visuelle

  • Fernsehinfos vom 24.20. bis 6.11. 2020
  • Buchtipp: Elke Weigel – “Wind der Freiheit”
  • Fernsehinfos vom 9. bis 23.10.2020
  • Buchtipp: “Riss in der Zeit” von Ahima Beerlage
  • Filmtipp zum 75. Geburtstag von Ilse Kokula
  • Ilka Bessin: Abgeschminkt – Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede
  • Interview und Verlosung zu 25 Jahre “Krug & Schadenberg”
  • Der Schottische Bankier von Surabaya: Ein Ava-Lee-Roman
  • CD-Review: LAING sind zurück mit neuem Album
  • Interview: „Diversity muss von der Führung kommen“
  • 5 Serien für Fans starker TV-Charaktere …
  • „Danke Gott, dass ich homo bin!“ – Filmreview von „Silvana“
  • Buchrezi: “Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte”
  • Rückblick auf die NorthLichter
  • DVD-Rezi: “Call My Agent” – Staffel 2
  • Berlin: Etwas andere Pride Parade am 23. Juni 2018 …
  • Buchrezi: Carolin Hagebölling “Ein anderer Morgen”
  • Ausstellungseröffnung „Lesbisches Sehen“ im Schwulen Museum Berlin
  • „The Einstein of Sex“ – Stück über Magnus Hirschfeld
  • “Here come the aliens” – Das neue Album von Kim Wilde
  • Album-Review: Lisa Stansfield “Deeper”
  • Theater X: Deutschlands vergessene Kolonialzeit
  • Berührend humorvoll: die Serie “Call My Agent” – mit lesbischer Hauptfigur
  • CD-Vorstellung und Interview: Elise LeGrow „Playing Chess“