phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Happy End Factory – Make your Statement auf Fair Fashion

Von redaktionelle | Am 21. Januar 2017
Kategorien: Beauty, Fashion, Featured, informelle, Pride, spezielle, visuelle | Mit 0 Kommentaren

Mode und Merchandising mit Aussage

Zwei Frauen erfolglos auf der Suche nach queer-friendly Shirts – damit fing alles an. Erstaunlicherweise fehlte es nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa daran. Also taten sich die beiden – Daniela Zysk (Co-Gründerin von phenomenelle) und Larissa Gleich – zusammen, um das zu ändern. Mit der Happy End Factory wollen die Beiden Mode und Merchandising für die LGBT*IQ Community, deren Freund*innen, aber auch Feminist*innen und alle Menschen anbieten. Nicht nur gut aussehen soll es, sondern vor allem Aussagen transportieren – ganz nach ihrem Slogan „make your statement“, was aktuell wichtiger denn je scheint. Per Crowdfunding wollen die beiden die Idee nun in Europa testen und ab Sommer weitere Motive und Textilien über einen Online-Shop vertreiben.

Foto 07.01.17, 17 18 27

Foto 07.01.17, 17 18 57

Nachhaltige Textilien – klischeefreie Motive

Mit vorerst acht Design-Motiven auf nachhaltigen Textilien überzeugen sie in allen Bereichen. Vom Hashtag #feminist_in über mutige Zitate bis hin zum Wort „lesbian“ in Gebärdensprache abgebildet ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch für Fans von TV Serien und Filmen sowie deren LGBT*IQ Charaktere wird endlich etwas Neues, weg vom üblichen Einheitsbrei geboten: zum Beispiel eine eigene Designkreation angelehnt an „SwanQueen“ und ein kräftiges „Towanda!“ als Hommage an mutige Frauen und Pionierinnen. „Es war uns wichtig, uns weg von Klischees und angestaubten Bildern zu bewegen“, so Mitbegründerin Daniela Zysk, „was uns Dank der Unterstützung zweier Designerinnen gelungen sein sollte. Für die Zukunft haben wir jede Menge Ideen auf Lager und hoffen, dass unser Ansatz überzeugt!“

Foto 07.01.17, 17 16 17

Foto 07.01.17, 17 17 52

Crowdfunding: So könnt ihr unterstützen

Wer sich eines der ersten Stücke sichern und damit dem Projekt „Happy End Factory“ eine Zukunft geben möchte, kann hier tatkräftig unterstützen: vom 21.1. bis 28.2.17 auf der crowdfunding Plattform Startnext.
(www.startnext.com/happyendfactory).

Weitere Infos findet ihr hier:
Webseite: www.happy-end-factory.com
Facebook: www.facebook.com/happyendfactory
Instagram: https://www.instagram.com/happyendfactory/
Twitter: @happyendfactory

redaktionelle

Die Welt mit einem lesbischen Blick betrachten, phenomenelles aus der Welt der lesbischen Interessen aufgreifen und begreifen, das ist der Hauptfokus der Redaktion.

Mehr Artikel von redaktionelle

Schlagwörter: , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Anne Will (18.3.1966)

081110 Anne Will Als Vorzeigelesbe mag sie sich wohl nicht sehen, frauenpolitisch wird die Journalistin und Polittalkerin als Mitinitiatorin von Pro Quote umso deutlicher.
<<< Mehr dazu >>>
Stellenanzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Ehe für Alle – Aktion
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!