phenomenelle
phenomenelle bei Twitterphenomenelle bei FacebookPhenomenelle bei Google PlusPhenomenelle RSS Feedphenomenelle bei Pinterest
SÜT Köln

Fernsehinfos vom 5. bis 18. August

Von Gastautorin Ingeborg Boxhammer | Am 5. August 2017
Kategorien: kulturelle, TV | Mit 0 Kommentaren

Sa, 5.8., 3sat 09:05 Uhr:

Meta von Salis – eine unbequeme Adlige
R: Martin Cantieni

Porträt der ersten (lesbischen!) feministischen Historikerin der Schweiz, Meta von Salis-Marschlins (1855-1929); sie hatte eine Beziehung zur Schriftstellerin Theo Schücking (1850-1903) und kannte wohl auch die in der Schweiz studierende Bonnerin Clara Willdenow (1856-1931). Für weitere Infos schaut z. B. hier: http://www.lesbengeschichte.org/bio_schuecking_d.html

 

Sa, 5.8., ServusTV 20:15 Uhr:

Ein ungezähmtes Leben
USA/D 2005, R: Lasse Hallström+

Familiendrama um den abweisenden Opa Einar [Robert Redford], der seiner Schwiegertochter [Jennifer Lopez] die Schuld am Tod seines Sohnes gibt. Die aufgeweckte kleine Enkelin interpretiert die intensive Freundschaft Einars mit Mitch [Morgan Freeman] als schwul, da sie mal eine lesbische Lehrerin hatte …

 

Sa, 5.8., ServusTV 22:10 Uhr:

Das tote Mädchen – Dead Girl
USA 2006, R: Karen Moncrieff****

Dichtes Drama, dessen vier Episoden sich aus dem Fund einer Frauenleiche ergeben, u. a. forscht die Mutter der Toten [Marcia Gay Harden] dem Leben ihrer Tochter nach, die mit 16 von zu Hause abgehauen war. Dabei stößt sie auf deren Geliebte … Nichts für Zartbesaitete, aber sehr sehenswert!

 

Sa, 5.8., ZDF 00:00 Uhr:

Liebesgrüße aus Moskau
UK 1963, R: Terence Young, Krimi: Ian Fleming**

Lotte Lenya als Oberst Klebb, die gefährlich lesbische Gegenspielerin von 007 [Sean Connery] – inzwischen schon so etwas wie trashiger Kult, der nicht (mehr) ernst genommen wird …

 

So, 6.8., ARD 18:00 Uhr:

Für immer 30
D 2011, R: Andi Niessner***

Timo [Felix Eitner] erlebt eine Midlifecrisis und kriegt außerdem eine Frau [Marie-Lou Sellem] vor die Nase gesetzt – das hält er nicht aus … Auch seine Tochter [Sidonie von Krosigk] lebt nicht nach seinen Vorstellungen und Plänen, sie trägt neuerdings Tattoos und outet sich auch noch als Lesbe! Übliche Fernsehunterhaltung

 

Mo, 7.8., RBB 20:15 Uhr:

Alles auf Zucker
D 2004, R: Dani Levy**

Total überschuldet hofft der zwielichtige Jackie Zucker [Henry Hübchen] auf das Erbe seiner grad verstorbenen Mutter. Um das jedoch antreten zu können, müssen er und seine Familie ihren jüdischen Glauben unter Beweis stellen. Und dafür muss er seine Frau [Hannelore Elsner] und seine lesbische Tochter [Anja Franke] gewinnen – und vor allem seinen orthodoxen Bruder überzeugen …

 

Mi, 9.8., RTL2 22:15 Uhr:

Wunschkinder – Der Traum vom Babyglück
D 2015

Unterhaltungs-Doku-Reihe, diesmal u. a. mit einem lesbischen Paar, das zur Insemination nach Dänemark fahren muss

 

Mi, 9.8., 3sat 22:25 Uhr:

Die Geschworene
Österreich/D 2007, Nikolaus Leytner+

Hanni [Christiane Hörbiger] hat als Wiener Geschworene einen Zuhälter des Mordes schuldig gesprochen und entdeckt, dass sie sich kritiklos zu dieser Entscheidung hat leiten lassen und dass der Verurteilte unschuldig ist. Erst widerwillig, dann mit Verve geht sie der österreichischen Justiz an den Kragen. Bei ihren Recherchen wird sie in einem Bordell lustlos von einer Prostituierten angegrabbelt, aber Hanni macht sich vom Acker … Sehenswerte Studie einer Politisierung; der Rechtsfall ist leider echt und nach wie vor ungeklärt

 

Do, 10.8., NDR 23:30 Uhr:

Wut im Bauch
D 1998, R: Claus-Michael Rohne*

Nachdem ihr Chef sie bei einer Beförderung übergangen hat, weil sie eine Frau ist, schlüpft Charlotte Mayer [Evelyn Hamann] in die Rolle des offenbar spurlos verschwundenen Nachfolgers und leitet als Horst Mayer erfolgreich die Bankfiliale …

 

Do, 10.8., SRF1 00:05 Uhr:

Berlin Calling
D 2008, R: Hannes Stöhr**

Ein Berliner DJ landet nach zu viel Drogenkonsum in der Psychiatrie und bei Dr. Paul [Corinna Harfouch]. Dass sich seine Freundin währenddessen mit der smarten Türsteherin tröstet, findet er doof …

 

Sa, 12.8., ARD 13:00 Uhr:

Schon wieder Henriette
Deutschland/Österreich 2013, R: Nikolaus Leytner+

Betagte Kunstrestauratorin und Hobby-Detektivin [Christiane Hörbiger] wird von ihrem jungen Adlatus kurzzeitig für lesbisch gehalten … Leider fälschlicherweise, denn das hätte der Fließbandproduktion wenigstens etwas Pfiff gegeben!

 

Sa, 12.8., RBB 14:00 Uhr:

Lilly Schönauer: Weiberhaushalt
Österreich/D 2013, R: Karola Hattop*****

Oh-oh: In der  stockbiederen Schönauer-Märchenwelt droht eine lesbische Liaison eine Heterofamilie auseinanderzubringen! Wird Lesbe Lucy leer ausgehen? Oder kann sich das Drehbuch neben dem heterosexuellen auch ein lesbisches Happy-End vorstellen …?

 

Sa, 12.8., WDR 20:15 Uhr:

Die verrückten 70er – Das wilde Jahrzehnt der Deutschen
D 2017

Doku über Politisierung und Emanzipationsbewegungen, die in den 1970er Jahren Kontur gewannen

 

Sa, 12.8., ServusTV 20:15 Uhr:

Broken Flowers – Blumen für die Ex
USA 2005, R: Jim Jarmusch+

Ein Mann [Bill Murray] bereist seine früheren Geliebten; eine [Jessica Lange] ist nun mehr an Frauen interessiert …

 

Sa, 12.8., ZDF 00:05 Uhr:

Goldfinger
UK 1964, R: Guy Hamilton*

Diesmal hat James Bond [Sean Connery] den Bösewicht Goldfinger [Gert Fröbe] als Gegenspieler, der Fort Knox atomar verseuchen will. Ihm zur Seite steht Pussy Galore [Honor Blackman], die eine Staffel von Fliegerinnen befehligt, die ihr alle blind ergeben sind. Sie wird aber leider von 007 heterotherapiert.

 

So, 13.8., SIXX 22:40 Uhr:

Spring Breakdown
USA 2009, R: Ryan Shiraki*

Ein paar dämliche Tussis nehmen an so einer fürchterlichen Beachparty teil, bei der nur Stussköppe mitmachen. Lesbische Anspielungen gehören zu diesem Generve dazu. Hier „Spring“t nix, ein „Breakdown“ des Films wär schön …

 

Di, 15.8., arte 00:35 Uhr:

Qissa
D/IND/NL/FRA 2013, R: Anup Singh

Ein indischer Sikh gibt 1947 seine Tochter als Sohn aus und lässt auch sie in dem Glauben, ein Junge zu sein. Das geht langfristig nicht gut, denn dann will sein Sohn auch mal heiraten …

 

Mi, 16.8., arte 20:15 Uhr:

Pride – Eine ungewöhnliche Allianz
UK 2014 R:

1984 unterstützt eine Londoner Gruppe lesbischer und schwuler Aktivist_innen den Bergarbeiterstreik in Wales – zur großen Überraschung nicht nur der Streikenden  … Schönes Wohlfühlkino mit Qualitätsabzug, weil die lesbischen Frauen nur eine Marginalie darstellen

 

Mi, 16.8., BR 00:25 Uhr:

Velvet Goldmine
USA 1999, R: Todd Haynes+

Satire auf die Rock-Szene der siebziger/achtziger Jahre: Bei einer Orgie hat auch eine Frau mit einer anderen Sex. Geht aber im Drunter und Drüber unter …

 

Do, 17.8., SRF2 23:20 Uhr:

Janis – Little Girl Blue
USA 2015, R: Amy J. Berg

Musikdoku über die Rocksängerin Janis Joplin (1943-1970), ihre bisexuellen Beziehungen sind hier allerdings kaum Thema!

 

Fr, 18.8., ARD 23:20 Uhr:

Mankells Wallander: Todesengel
Schweden/D 2009, R: Agneta Fagerström-Olsson***

Die Chorleiterin eines Chores mit jungen Frauen hat ein begehrliches Auge auf eine der Frauen aus dem Chor geworfen, dann verschwindet Miranda, eine andere Chorsängerin …Wallander ermittelt.

 

Ingeborgs Wertung nach dem Sternchenprinzip 

* * * * * * * * 8 Sterne

Eindeutiger Lesbenfilm, in dem Lesben die Handlung tragen. Ohne sie würde der
Plot im Optimalfall nicht mehr funktionieren. Lesbischsein wird hier nicht in
Frage gestellt und daher auch nicht mehr diskutiert.



* * * * * * * 7 Sterne

Es geht überwiegend um Lesben. Sie werden von der Filmlogik nicht in Frage
gestellt, sondern erhalten selbstverständliche Dominanz innerhalb der Handlung.



* * * * * * 6 Sterne

Neben der Hauptthematik ist mindestens ein dominanter Handlungsstrang mit Lesben vorhanden, wird behandelt und ist unübersehbar!



* * * * * 5 Sterne

Implizit eindeutig lesbischer Tenor, die Geschichte wirkt jedoch etwas gebremst;
die Regie wagte sich vielleicht nicht explizit an das Thema heran oder wollte es
nur ausschlachten.



* * * * 4 Sterne

(Nebenrollen-) Lesben werden eindeutig als solche dargestellt und sind über
einige Sequenzen des Films präsent; kurze Affären fallen auch in diese
Kategorie!



* * * 3 Sterne

Innige/intensive Freundschaft oder Hassliebe mit lesbischen Möglichkeiten oder Ansätzen, die aber nicht verfolgt werden und im Hintergrund fungieren!



* * 2 Sterne

Zwischendurch taucht mal eine Lesbe auf, oder wird erwähnt oder gezeigt, mal ein
Kuss, mal ein tiefer Blick und entsprechender Kommentar oder eine eindeutige
Anmache …

* 1 Stern

So wenig Lesbisches ist hier drin, dass es immer wieder zu übersehen ist!



+Zeichen

Hier handelt es sich lediglich um (umstrittene) Andeutungen und/oder Zwischentöne. Transgender-Darstellungen oder Hosenrollen fallen mitunter auch in diese Kategorie.


Wenn ihr die Arbeit von Ingeborg Boxhammer unterstützen wollt, dann könnt ihr für www.lesbengeschichte.de spenden und damit die Zukunft ihrer Seiten sichern: Ingeborg Boxhammer, Stichwort “Lesbengeschichte”
Kontonummer 300 933 579 bei der Sparkasse KölnBonn (BLZ 370 501 98) Regelmäßig aktualisierte Listen zu lesbischer Liebe in deutschen, deutschsprachigen oder koproduzierten Spielfilmen, Dokumentationen, Reportagen und Talkshows findet ihr unter „Lesben & Film“ auf www.lesbengeschichte.de.

Schlagwörter: , ,

Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

phenomenelle des Tages

Anne Will (18.3.1966)

081110 Anne Will Als Vorzeigelesbe mag sie sich wohl nicht sehen, frauenpolitisch wird die Journalistin und Polittalkerin als Mitinitiatorin von Pro Quote umso deutlicher.
<<< Mehr dazu >>>
Stellenanzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
terminelle Ankündigung Kalender

Liebe Leser_innen,

nach 4 1/2 Jahren wunderbarer und vertrauensvoller ehrenamtlicher Arbeit ist unsere Terminredakteurin bei phenomenelle von Bord gegangen. Wir lassen sie ungern ziehen, aber sie widmet sich jetzt anderen Aktivitäten. Für den wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Den Terminkalender werden wir in den kommenden Wochen erst einmal deaktivieren. Die Termine einzupflegen, ist mit einem hohen Aufwand verbunden, den wir in dieser Form derzeit nicht leisten können. Vielen Dank für euer Verständnis.

Das phenomenelle Redaktionsteam

Plan International Anzeige
Anzeige Plan International: Schülerin statt Sklavin
Folge uns bei Facebook!
Fantasypride 2017
Fantasypride 2017